Landvolk Gesmold
Kontakt
Terminspiegel
Feste
Aktionen
Ministerbesuch
Pauschalkritik
Fakt ist!
Höfe vor Ort
Label
Diashow
Online Beiträge
Impressum

 

Erntedankfest

 

 

Erntedankfest! Danke, lieber Gott und Mutter natur!

Einfach mal ohne wenn und aber danke sagen. Trotz Stürmen und Regen und gesellschaftlichem Gegenwind verlief die Ernte erfreulich und es fehlt uns eigentlich an nichts. Das zeigt schon das vielfältige, qualitativ hochwertige Angebot an Produkten, welches wir in unseren Läden vorfinden. Damit aber nicht genug, sind wir in Deutschland auch noch in der Situation, dass wir den Luxus der freien Wahl von Bio bis Konventionell genießen dürfen. Über Hunger müssen wir uns Gott sei Dank keine Gedanken machen!

Übrigens diese Erntekrone wiegt 100 kg und in ihr stecken 100 Stunden Arbeit. Ein schönes Symbol für die Erzeugung von Nahrungsmitteln!

 

Einschulung

Ein Gruß aus der Landwirtschaft! Eine Sonnenblume für jeden Erstklässler! Wir wünschen Euch alles Gute zum Schulstart!

 

 

Silvester

2005 bis 2015 Silvestermit Eltern und Kindern!

 

 

Tag des offenen Hofes am 15.06.2014

Toll, dass 15.000  Besucher unserer Einadung zum Tag des offenen Hofes gefolgt sind.

Danke an die Höfe Wesseler, Warner, Pottebaum, Hellman, Krogull, Dratmann, Többen, Hörstmann und Mörixmann und die vielen, vielen Helfer.

 

                      

Rückblick auf unser Jubiläum

Wir freuen uns, dass unsere Expedition in die Landwirtschaft bei den Besuchern unserer Jubiläumsfeier am 21. Juni 2013 so gut angekommen ist. In einer Zeit in der der Verbraucher sehr verunsichert ist, was unsere Landwirtschaft angeht, konnten wir als Ortslandvolkverband zeigen, dass es uns sehr wichtig ist, dass Gesmold auch in den nächsten 125 Jahren im Einklang mit der Landwirtschaft zusammen lebt. Durch unser Fest haben wir es geschafft, eine Transparenz vom Erzeugnis bis zur Ladentheke zu schaffen, und dadurch dazu beigetragen einen Gegenpol zur unberechtigten Pauschalkritik zu schaffen. Wir haben die Menschen gezeigt, die hinter unserer Landwirtschaft stehen, und wie somit unsere Bauernhöfe in Wirklichkeit aussehen. So wollen wir auch in Zukunft durch Expeditionen in die Landwirtschaft das Vertrauen in uns Landwirte stärken. Jeder konnte erkennen, dass die Möglichkeit Erfahrungen aus erster Hand zu sammeln, jedem die Möglichkeit gibt zu verstehen unter welchen ökonomischen Druck einerseits und dem politischen und gesellschaftlichen Willen andererseits unsere Landwirte heute stehen. Wir konnten zeigen, dass wir für jede gewünschte Veränderung offen sind und in der Lage sind für jede Käuferschicht das gewünschte, qualitativ hochwertige Produkt anzubieten. So öffneten wir Türen von Hähnchenmastställen, eines Entenmaststalles und eines Ferkelaufzuchtstalles. Die Besucher unseres Festes konnten Zeuge werden, dass nur gesunde Tiere Leistung bringen können. Durch eine Maschinenausstellung und einen Feldbegang ist es uns gelungen, einen Einblick in den modernen Ackerbau zu geben. Eine Diashow und die Ausstellung von Hofprofilen und Infomaterial trugen zusätzlich dazu bei, unsere Gesmolder Landwirtschaftsbetriebe im Querschnitt vorzustellen. Wir konnten beweisen wie wichtig uns der gemeinsame Dialog ist.

Wir finden es toll, dass so viele Besucher (ca. 350) Interesse an unseren Fest gezeigt haben. Die vielen positiven Rückmeldungen zu allen an diesem Tag vorgestellten Stationen zeigen uns, dass wir auf dem richtigen Weg sind. So wollen wir als Ortslandvolkverband Gesmold auch in Zukunft mit tollen Ideen und Projekten dazu beitragen, ein wahrheitsgemäßes Bild von der heutigen Landwirtschaft zu schaffen. Und dann wird aus dem einzelnen Wassertropfen irgendwann ein Wasserstrahl.

Wir sagen danke, dass an diesem Mitsommernachtabend so viele Besucher unserer Einladung zu einer Expedition in die Gesmolder Landwirtschaft gefolgt sind.

Herzlichen Dank auch allen fleißigen Helfern, den Jagdhornbläsern und der Jugendblaskapelle, die mit ihrem Einsatz zum Gelingen des Festes beigetragen haben.

Gabi Mörixmann und Elmar Warner stellvertretend für unser Landvolk

 Jagdhornbläser spielen zur Eröffnung der Jubiläumsfeier das Signal Begrüßung!

 

 Offizieller Teil!

 

Von links: Stellvertretende Bürgermeisterin von Melle Silke Meyer, Kreislandvolkvorsitzender Hermann-Josef Bolte, Landvolkvorsitzende Gabriele Mörixmann, 2. Vorsitzender Elmar Warner und der Ortsbürgermeister Michael Wessler.

Hinweisschilder und Gruppenführer zur besseren Orientierung. Kompetente Berater haben an verschiedenen Standorten Aufgaben, Risiken und aktuelle Entwicklungsstände erläutert.

Entenmast! Die Enten werden täglich 2mal gestreut.

Biogas! Der Mist der Tiere und Silagen werden zur Stromerzeugung genutzt. Mit der Abwärme werden die Ställe geheizt.

 Maschinenausstellung!

 Hähnchenmast! Strohballen, Picksteine, Sizstangen,.... sorgen für das Tierwohl.

 

(Im Vergleich dazu die Hähnchenmast 5 Wochen vorher)

 Feldbegang durch die Felder von Dratum!

 Berater erklären den modernen Ackerbau. 

 Ferkelaufzuchtstall au dem Hof Dratmann!

 Ferkelaufzucht - Verschiedene Ferkelspielzeuge für Schweine sorgen für Abwechslung!

 Die Jugendblaskapelle Gesmold begleitet unser Fest musikalisch.

Gartenschau mit Sonnenuhr!

 Gemütlicher Teil mit offenen Dialog!